Wirtschaftsjunioren

 

Wer die Sprache nicht beherrscht, der kann nicht zeigen was in ihm steckt! Mit "Wortschatz" dem Förderprojekt der Wirtschaftsjunioren Remscheid werden Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund unterstützt, denen fehlende Sprechkenntnisse bessere Noten verwehren.

 

Das Pilotprojekt der "Sprachlichen Förderung von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund" wurde 2006 mit in Kooperation mit der Bergischen Universität Wuppertal und der Alexander-von-Humboldt-Schule initiiert.

 

Warum dieses Projekt in Remscheid?

 

Der Anteil der Schüler mit Migrationshintergrund zeigt, dass Zeit zum Handeln ist. Die Zahlen für Remscheid: Gymnasium: 25,7%, Gesamtschulen: 36,4%, Realschulen: 35,5%, Hauptschulen: 49,3% und in Grundschulen: 42,1%

 

Häufig fehlt eine ausreichende Sprachkompetenz und Defizite im Umgang mir der hiesigen Kultur machen es den Schülern zusätzlich schwer, die in der Schule den muttersprachlich orientierten Deutschunterricht besuchen, der ihre individuellen Probleme nur teilweise berücksichtigen kann. Lehrmaterialien setzen häufig sprachliche Fähigkeiten voraus, die Kinder und Jugendliche mit Deutsch als Zweitsprache nicht haben.

 

Da die Mehrzahl der Kinder mit Migrationshintergrund erst im Kindergarten mit der deutschen Sprache in Kontakt kommt, ergibt sich in den Grundschulen eine große Heterogenität der Lernausgangslagen.

 

Diese Defizite sind im Rahmen des normalen Unterrichts nicht zu beheben.

 

Was ist das Ziel dieses Projektes?

 

Sprachfähigkeit gilt als grundlegende Voraussetzung für Bildung, Lernen und gesellschaftliche Integration. Da die sprachlichen Defizite sich nicht nur auf die Leistungen im Deutschunterricht, sondern auch auf die anderen Fächern negativ auswirken, will "Wortschatz" die Defizite vermindern.

 

Wie läuft das Projekt konkret ab?

 

Durch Prof. Dr. Charlotte Röhner von der Bergischen Universität Wuppertal werden Lehramtsstudenten ausgewählt und für „Wortschatz“ ausgebildet.

 

Auf der Alexander-von-Humboldt-Realschule (AvH) werden die Stipendiaten durch den Konrektor Jörg Bergemann ausgewählt.

 

Sie erhalten wöchentlich 90 Min. Förderunterricht in den Räumlichkeiten der AvH. Durch die thematische Orientierung an den Schulfächern lernen die Schülerinnen und Schüler genau die Wendungen und Vokabeln, die ihnen im Unterricht weiterhelfen.

 

Das Projekt wird finanziert durch Sponsoren/Schülerpaten.

 

Was ist das langfristige Ziel/die Vision?

 

Nach erfolgreichem Verlauf des Pilotprojektes soll "Wortschatz" an weiteren Schulen durchgeführt werden. Dafür werden Sponsoren oder Schülerpaten gesucht.

Mit nur 100,- Euro Spende kann ein Schüler ein ganzes Jahr lang an "Wortschatz" teilnehmen (Spendenbescheinigung möglich).

 

Kontakt: Wirtschaftsjunioren Remscheid

Sitemap Kontakt Presse Downloads Suche Impressum Datenschutz
© 2017 Wirtschaftsjunioren Deutschland